Great Lakes 2T-1A-2

    Restauration 1996

    Entwickelt wurde der offene Doppeldecker in den 1920er Jahren.

    Trotz der nicht gerade üppigen Leistung der damals verbauten Cirrus Triebwerke
    (ca. 90 PS), war die Great Lakes seiner Zeit schon ein extrem agiles und wendiges Flugzeug.

    Piloten, die in den 30er Jahren die Great Lakes bei Stuntshows und Flugtagen in den USA flogen, erklärten diesen Doppeldecker zu einem der besten Flugzeuge das es je gab.
    1931 flog die Stuntpilotin Dorothy Hester mit ihrer 2T-1A 62 (!!!) Außenloopings amStück.

    Das war Weltrekord.

    Baujahr: 1976

    Technische Daten:

    Spannweite: 8,16 m
    Länge: 6,20 m
    Max. Startgewicht: 816 kg
    Höchstgeschwindigkeit: 246 km/h
    Motor: 4 Zylinder Boxer
    Lycoming AEIO-360 mit 180PS und Christen Rückenflugsystem
    Besatzung: Pilot / Copilot

    Halter:

    Privat

    Weitere Informationen >

    Dieses Flugzeug gehört folgenden Kategorien an: