Bücker 131 “Jungmann”

    Die Bücker 131 Jungmann ist ein Einmotoriger, zweisitziger Doppeldecker mit festem Spornradfahrwerk. Sie wurde als Schul- und Sportflugzeug konzipiert. Erstflug des Prototyps war 1934.

    Die Bücker wurde in vielen Ländern, darunter auch Japan, in Lizenz nachgebaut und zur Anfängerschulung eingesetzt. Im aktiven Dienst, Schweiz, bis ca. 1975. Der geschweißte Stahlrohrrumpf, sowie die Tragflügel und Steuerflächen sind aus Holz gefertigt und mit Stoff bespannt. Angetrieben wird das Flugzeug von einem luftgekühlen, 140Ps Vierzylinder Reihenmotor, mit hängenden Zylindern.

    Kurzname / Rufname:

    Kennzeihen: OE-AHS

    Baujahr:

    Technische Daten:

    Hersteller: Bücker Flugzeugwerke
    Typ: 131 “Jungmann”
    Leistung: 140 PS
    Spannweite: 7,40m
    Länge: 6,72 m
    Leergewicht: 360kg
    Max. Abfluggewicht: 720 kg
    Sitzplätze: 2
    Reisegeschwindigkeit: 145 km/h
    zul. Höchstgeschwindigkeit: 273 km/h
    Mindestgeschindigkeit: 87 km/h
    max. Flugdauer: 3h

    Halter:

    Weitere Informationen >

    Dieses Flugzeug gehört folgenden Kategorien an: