YAK 55

Jakowlew 55 (russisch Яковлев Як-55)

 

 
   
 

Jakowlew 55 (russisch Яковлев Як-55)

Die YAK 55 ist ein reinrassiges sowjetisches Kunstflugzeug aus dem Entwicklungsbüro
Jakowlew.
Die Entwicklung der YAK 55 wurde Anfang der 80-er
Jahre in Auftrag gegeben, als die Erfolge bei den
russischen Kunstflugpiloten ausblieben.
Die konkurrierenden westlichen Piloten waren  mit
ihren Flugzeugen in der Lage den neueren  sogenannten  Low-Speed - Stil mit engeren Radien und höheren Rollraten zu fliegen.
Die YAK 55 entstand als Nachfolger der Yak-50 im Jahr 1982 und war eine völlige Neuentwicklung mit vollsymmetrischem Profil.

Der Mitteldecker ist in Ganzmetall-Bauweise gefertigt. die Struktur hält Belastungen von bis zu 20 g stand.

Mit Auslieferung an die UdSSR Nationalmannschaft wurden zahlreiche nationale und internationale Erfolge erzielt.

Angetrieben wird die YAK 55 von einem 9 – Zylinder Sternmotor.

Der Wedenejew M-14 ist ein luftgekühlter Sternmotor mit Untersetzungsgetriebe und Kompressor des sowjetischen Konstrukteurs Iwan Wedenejew, der bis in die heutige Zeit seinen vorwiegenden Einsatz in der Luftfahrt findet.

Technische Daten:

9-Zylinder-OHV-Sternmotor

Hubraum: 10.161 cm³
Leistung: 400 PS
Höchstdrehzahl: 2950/min
Vergaser: A14P, kunstflugtauglich

Die YAK 55 in Zahlen:

Baujahre:      1982–1993
Hersteller:     Jakowlew
Spannweite:  9,0 m (Yak-55M 8,2 m)
Länge     7,48 m
Höhe      2,00 m
Flügelfläche  14,3 m²
Leistungsgewicht: 3 kg/kW (2  kg/PS)
Leermasse:    640 kg
Besatzung:   Einsitzig
Steigleistung:    20 m/s
Höchstgeschwindigkeit: 450 km/h
Startrollstrecke:    150 m
G-limit:  −6  / +9 g
Rollrate  360 ° pro Sekunde